Archiv der Kategorie: Preisskat

Skat spielen in Lauenhain am Donnerstag!

Donnerstag, gegen 16.40 Uhr in Lauenhain. Es trudeln die ersten Skatspieler*innen zum Spieleabend bei den Meeraner Herzbuben ein.
Da kommen der 25 jährige Eisenbahner aus Hohenstein-Ernstthal. Die beiden Schichtarbeiter Marcel und Sebastian und begrüßen die bereits anwesende 23 jährige BWL-Studentin. Insgesamt erscheinen heute 13 Teilnehmer; darunter 4 Damen- zu dem um 17 Uhr beginnenden Spielabend. Da haben wir einen 4-er Tisch und 3 Dreier-Tische.
Auch Rudi aus Heilbronn; jetzt in Crimmitschau wohnhaft, ist wieder dabei. Noch vor 3 Wochen saß er abends allein im Lokal bei seinem Monsterschnitzel. Der Vereinsvorsitzende hat ihn kurzerhand angesprochen um mitzuspielen – und siehe da Rudi macht es Spaß und er ist mit dabei.
Die Teilnehmer kommen u.a. aus Oberwiera, Wilkau-Haßlau, Zwickau, Glauchau, Wernsdorf, Meerane und Crimmitschau. Auch alle Altergruppen sind vertreten, von der 15jährigen Schülerin bis hin zu Ihrem 80jährigen Opa.
Pünktlich um 17 Uhr eröffnet der Vereinsvorsitzende den Spielabend.
Nach ein paar organisatorischen Dingen wie Auswertung Punktspieltag und bevorstehende Aktivitäten geht es nach der Platzverteilung schnell los.
Wir spielen immer in der Reihenfolge des Ergebnisses der letzten gespielten Serie. Da spielt man nicht immer mit denselben Spieler*innen. An diesem Donnerstag sind wir 4 Tische.
Wir spielen mit Deutschen Blatt und auch 4 Farben-Blatt; da gibt es keine Probleme mehr.

Während der 1. Runde wird durch die Wirtsleute abgefragt, wer in der Serienpause speisen möchte.
Übrigens – Wirt & Wirtin spielen -entsprechend der Zeit und Gästesituation- selbst auch mit und das Essen sag ich euch – sehr lecker!
Nach ca. 2-2,5 Stunden ist die 1. Serie auch schon vorbei. Unser Schichtarbeiter muss jetzt leider die 2. Runde auslassen, da er zur Nachtschicht muss. Aber es kommt Ronald -unser Hardcore FSV-Fan- zur zweiten Serie.
Nach dem Essen geht es auch mit der 2. Serie los.
Es wird gereizt und gestochen, gelacht und geflucht und sich über das Ein-und andere; sei es beruflich oder privat ausgetauscht- aber das alles gehört dazu!

Dann ist gegen 21.45 Uhr die 2. Serie auch schon wieder geschafft.
Die Liste wird abgerechnet und es gibt natürlich zufriedene und weniger zufriedene.
Das Startgeld beträgt 2,50 Euro für jede Serie. Und keine Angst – man muss kein Vereinsmitglied sein um mitspielen zu können.
Dann heißt es auf Wiedersehen; schönes Wochenende und bis nächsten Donnerstag.
Wenn es dann wieder heißt – Auf nach Lauenhain – zum Skaten – der schönsten Nebensache der Welt!
GUT BLATT wünscht euch der Ausrichter

Matthias Schild vom Skatverein SC Meeraner Herzbuben e.V.
(mail: mattiskaten41@aol.com)

Lutz Röder gewinnt Osterpreisskat!

Lutz Röder aus Zwickau heißt der Sieger des Osterpreisskates der Meeraner Herzbuben am 14.04.22 in Lauenhain.
Mit ausgezeichneten 2900 Punkten gewann Lutz vor Hermann Hentschel (2650 P.) und Peter Pränzkow (2512 P.).
Insgesamt 31 Teilnehmer aus Nah und Fern – u.a. aus Spanien- stritten um die 10 Geldpreise.
Übereinstimmend waren „fast alle“ von der Veranstaltung begeistert!
Nachfolgend die Ergebisse.

Frohe Ostern wünschen die Meeraner Herzbuben!

Marcel wird Vereinsmeister, gefolgt von Peter & Matthias!

Am 18.12.2021 fand unser kleiner Jahresabschluss statt. Es waren 12 Teilnehmer zu Preisskat ab 15 Uhr gekommen. Nach 2×24 Spielen gewann Marcus vor Matthias und Marcel.

Kurz vor dem Abendessen würde dann die Vereinswertung bekanntgegeben.
Nach den besten 25 Listen gewann Marcel, knapp vor Peter und Matthias.

Noch ein paar Bilder vom Abendschmaus.

Vereinswertung 09.12.2921 (nach 26. Spieltag)

Vereinswertung auch über Instagram oder die App Skatguru abrufbar!
Nächster Vereinsabend: 16.12.2021; 15:00 Uhr
Ort: Gaststätte Lauenhain, Lauenhainer Hauptstraße 88, 08451 Crimmitschau
2 G Veranstaltung – Impfstatus unbedingt mitbringen!!!
Zusammenkunft: 18.12.2021, ab 15.00 Uhr

Offener Brief des Präsidiums des DSkV

In einem offenen Brief wendet sich das Präsidium des DSkV an alle Mitglieder. Hier zeigen wir die wichtigsten Punkte auf, die zur einvernehmlichen Entscheidung des Präsidiums führten, den Ligaspielbetrieb für Bundesligen und Regionalligen im Jahre 2021 abzusagen.

Liebe Skatfreundinnen, liebe Skatfreunde,
die Pandemie hat den Skatsport im Jahr 2021, wie auch bereits im Jahr 2020, sehr belastet. Dies sind sehr schwierige Zeiten, die auch schwierige Entscheidungen erfordern.Das Präsidium des DSkV hat immer die Gesundheit und das Wohlbefinden jeder Skatspielerin und jedes Skatspielers im Fokus und Mittelpunkt der Entscheidungen – dies ist und war immer das oberste Gebot für uns.Deshalb sagten wir bereits frühzeitig in diesem Jahr viele Veranstaltungen ab. Die für diese Veranstaltungen notwendigen Qualifikationsturniere konnten nicht durchgeführt werden.  Wir hofften dabei, dass nach einem Verschieben in den Herbst 2021 eine Durchführung des Ligaspielbetriebs hätte möglich sein können. Auch hier waren die Gesundheit der Skatspielerinnen und Skatspieler, aber auch die Notwendigkeit, gleiche und faire Bedingungen für alle Mannschaften zu schaffen, die Grundvoraussetzungen für unser Handeln. Leider hat sich die Situation in den vergangenen Wochen so entwickelt, dass regionale und lokale Gesetzgebung und unterschiedliche Regularien keine Möglichkeit ließen, einen sportlich fairen und für alle einheitlichen Wettstreit in unseren länderübergreifenden Ligen (1. Bundesliga, 2. Bundesliga und Regionalliga) durchzuführen. Wir alle würden gerne spielen, doch manche Anforderungen sind für uns nicht akzeptabel.Nach sehr langen, auch hart geführten Diskussionen mit dem Abwägen aller Optionen, mussten wir uns für eine Absage des Ligaspielbetriebes in den Bundes- und Regionalligen im Sinne und zum Wohlbefinden ALLER Skatspielerinnen und Skatspieler im Jahr 2021 entscheiden. Dies waren sehr schwere Entscheidungen, die uns alle tief ins Herz treffen, doch waren diese Entscheidungen für uns einvernehmlich ohne Alternative. Ausschlaggebend war hierbei der Bescheid des Sozialministeriums in Baden-Württemberg, dass alle Spieler bei Ligaspielen zum Tragen einer Maske verpflichtet sind. Der Bescheid ist hier verlinkt. Auf die Planung und Durchführung des Spielbetriebes 2022 ist nun unser ganzes Augenmerk gerichtet. Die Bedingungen für diesen werden auch auf dem Verbandstag im November in Bad Dürkheim diskutiert werden. Alle Präsidiumsmitglieder stehen – wie immer – jederzeit mit Rat und Tat, aber auch zu offenen, von gegenseitigem Respekt geprägten Diskussionen zur Verfügung. Wir freuen uns auf einen kompletten Spielbetrieb im Jahre 2022 und wünschen allen Skatfreundinnen und Skatfreunden auch weiterhin “Gut Blatt” und vor allem beste Gesundheit.
September 2021
Das Präsidium des Deutschen Skatverbandes e.V.

Aktueller Spielbetrieb – Infos

Folgende Sachstände aufgrund der Corona-Situation:
– 1. Bundesliga (mit Nadine) abgesagt
– 2. Bundesliga (mit Manuela) abgesagt
– Regionalliga , Sachsenoberliga, Sachsenliga abgesagt
– Bezirksliga (unsere Mannschaft) abgesagt

– Deutsche Schüler-Jugendmeisterschaft 29.-31.10. Goslar
Entscheidung ob Durchführung 28.09.
– Deutscher Damen-/Mixed-Pokal 13.+14.11.
derzeit noch nicht abgesagt