Punktspieltag Bezirksliga

Am 1. Punktspieltag traten die Meeraner Herzbuben mit Peter Beier, Nadine, Manuela und Matthias Schild in Lengenfeld (V) an. Dabei war das erste Mal Nadine Schild.
Insgesamt waren die Meerane nicht gut drauf. Einziger Lichtblick war Nadine die mit 3219 Punkten überzeugte. Peter erspielte 2841 Punkte; Matthias 2520 und Manuela magere 1132 Punkte in 3 Serien. Dies langte insgesamt nur zu 9712 Punkte und zum letzten Platz der 6 spielenden Mannschaften.
Nachfolgend die Tabelle nach dem 1. Spieltag

Skatbrüder und -schwestern aufgepasst!

Hervorgehoben


Seit Januar 1991 gibt es uns
                                    „Die Meeraner Herzbuben“.
Unser Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke mit dem Ziel, am sportlichen Turnierskat interessierten jungen und alten Menschen eine organisierte und denksportliche Freizeitgestaltung zu ermöglichen. Er dient der Pflege, Verbreitung und Reinhaltung des Skatspiels sowie der Geselligkeit unter den Mitgliedern. Zusätzlich wird die Sicherung einer effektiven Beteiligung an offiziellen Wettbewerben des DSkV, des Landesverbandes und der Verbandsgruppe, sowie der Organisation eigener Turniere und der Teilnahme an ausgeschriebenen Turnieren bezweckt.

Der wöchentliche Vereinsabend findet donnerstags ab 18:30 Uhr
in der Gaststätte „Gasthof Lauenhain“ in Lauenhain
(Lauenhainer Hauptstraße 88, 08451 Crimmitschau)
statt.

Auch „Freizeit-/Gelegenheitsskater“ sowie Kinder und Jugendliche
= also alle skatinteressierte =
und auch Rommespielerinnen und Rommespieler
sind stets willkommen.

Näheres erfährt man über den Vereinsvorsitzenden Matthias Schild
(Telefon 0160 – 9744 7712; Mail: smatthiasschild@aol.com)

Janek – Vize-Thüringen-Meister bei den Bambini

Am 23.03.2019 fand die Thüringen Schüler- und Jugendmeisterschaften im Lerchenberggymnasium in Altenburg statt. Daran nahmen 8 Bambini; 18 Schüler und 9 Jugendliche aus Sachsen, Bayern und Thüringen statt.
Von den Herzbuben waren mit Anij Schöber (Schüler) und Janek Hofmann (Bambini) eine kleine Delegation dabei. Das Gymnasium war toll geschmückt; für Speis und Trank war sehr gut gesorgt. In Serie 1 lief es bei Anij gar nicht gut; nur 1 gewonnen und 1 verlorenes Spiel und ganze 2 Punkte – letzter Platz. Aber Serie 2 lief sensationell-1148 Punkte bei 32 Spielen und am Ende ein guter 6. Platz.
Bei Janek lief es beide Serien ganz gut; immer im Vorderfeld platziert.
Am Ende wurde Janek – bei seinem zweiten Turnier- Zweiter; ganze 9 Punkte fehlten zu Platz 1.